Wir spielen wieder auf ……..

Dieses mal unterhält euch die Jugendkapelle und die Sommertour-Band der Stadtkapelle Vöhringen.

Jugendfestival

Wir möchten uns bei unseren Gästen des Jugendfestivals ganz herzlich für den überwältigenden Applaus und die vielen Spenden bedanken. Als kleines Dankeschön gibt es hier noch einen kleinen Zusammenschnitt des Konzertes.

Einladung zum Jugendfestival

Die Bläserjugend der Stadtkapelle Vöhringen lädt Sie recht herzlich zum Jugendfestival am Samstag, 02. April 2022 im Wolfgang-Eychmüller-Haus in Vöhringen ein. Das Konzert beginnt um 18.00 Uhr, Einlass in den Saal ab 17.30 Uhr.

Gastgeber ist die Jugendkapelle der Bläserjugend Vöhringen, unter der Leitung von Fabian Weisenberger, sowie die Nachwuchsgruppe dirigiert von Simone Steigerwald.
Traditionell wird beim Jugendfestival eine Gast-Jugendkapelle eingeladen. Diese Tradition wird dieses Jahr gebrochen, da wir uns entschlossen haben, das Konzert mit unserer Stadtkapelle, unter der Leitung von Andreas Blätzinger, zu gestalten. Aufgrund der Absage des Herbstkonzerts der Stadtkapelle einen Tag vor Aufführung, können Sie sich nun auf einen Teil dieses Programmes bei unserem Jugendfestival freuen. Lassen Sie sich von den Musikerinnen und Musikern an diesem Frühlingsabend einen bunten Melodienstrauß überreichen. Das Programm lässt garantiert keine Langeweile entstehen.

Wir alle freuen uns, wenn wir Sie bei unserem Jugendfestival begrüßen dürfen.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, wir freuen uns natürlich über eine Spende. Für die Veranstaltung gelten die tagesaktuellen Corona-Vorschriften. Die Sitzplatzvergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen. Die Reservierungen, am besten gruppenweise, sind möglich unter: blaeserjugend@stadtkapelle-voehringen.de

„Begegnungen“ – Konzert der Stadtkapelle

Wir wollen euch alle ganz herzlich einladen am:

Samstag 20.11.2021 um 18.00 Uhr im Wolfgang-Eychmüller-Haus

Die Stadtkapelle unter der Leitung von Andreas Blätzinger hat ein tolles Programm zum Thema „Begegnungen“ zusammengestellt und erarbeitet.

Der Eintritt ist frei, wir freuen uns natürlich über eine Spende.

Bedingt durch die Corona-Vorgaben bitten wir euch, euch persönlich anzumelden. Da wir auf das Tragen einer Maske am Platz verzichten möchten, dürfen wir den Saal nicht voll ausnutzen. Deshalb bitte Gruppen und Familien
gesammelt anmelden (Name der einzelnen Personen und eine Tel-Nr.), so dass der Platz möglichst effizient ausgenutzt werden kann. Die Anmeldung bitte per Email an vorstand2@stadtkapelle-voehringen.de senden. Die Platzvergabe
erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung, die Plätze werden vor Ort zugewiesen.
Da wir im Kreis Neu-Ulm nun verschärfte Corona-Regeln haben (Hotspot), muss für das Konzert die 2G-Regel gelten (Ausnahme: Kinder unter 12 Jahren, sie benötigen auch keinen gesonderten Testnachweis). Außerdem besteht
Maskenpflicht auf den Begegnungswegen. Alle Einzelheiten sind auch noch auf dem beigefügten Plakat beschrieben.

Die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle freuen sich darauf eure musikalischen Gastgeber sein zu dürfen.

Sommer-Serenade dem Wetter zum Opfer gefallen

Die Enttäuschung unter den rund 70 Mitwirkenden von Nachwuchsgruppe, Jugendkapelle und Stadtkapelle in Vöhringen war riesig als wegen eines aufziehenden Gewitters die Sommer-Serenade nicht starten konnte.
Voll Erwartung haben am Freitagnachmittag alle gemeinsam das Konzert vorbereitet. 300 Stühle wurden entsprechend den Hygieneauflagen mit 1,5 m Abstand aufgebaut und nummeriert, die Tontechnik installiert und der Getränkeverkauf aufgebaut. Alle drei Orchester absolvierten ihren Soundcheck um sich beim Auftritt dem Publikum optimal präsentieren zu können. Dann jedoch, eine halbe Stunde vor Konzertbeginn, wurden alle Hoffnungen begraben. Das aufziehende Gewitter ließ die ausgebuchte Veranstaltung leider nicht zu.
Die Musikerinnen und Musiker möchten sich bei allen Gästen bedanken, welche sich für die Sommer-Serenade angemeldet hatten. Nach 1 ½ Jahren coronabedingt ohne Auftritt, hatten sich alle darauf gefreut wieder einmal für ihr Publikum musizieren zu dürfen.

Es hätte so schön sein können, doch was blieb waren leere Stühle


und eine leere Spendenkasse